Mobilisierung hat sich gelohnt

Tarifergebnis Kalk Wuppertal


© IG BAU (Alexander Paul Englert)
Wuppertal, 12.04.2019
Am 11. April 2019 fand in Wuppertal die zweite Tarifverhandlung für die Beschäftigten der rechtsrheinischen und westfälischen Kalk- und Dolomitindustrie statt. Das nachfolgende Tarifergebnis wurde nur erzielt, weil die Mitglieder der IG BAU und IG BCE in den Betrieben mobilisiert haben.
Hier die Zusammenfassung:
  • Die Entgelte steigen ab dem 1. Juli 2019 bis zum 30. Juni 2020 um 3,1 Prozent und die Ausbildungsvergütungen um 4,4 Prozent.
  • Ab dem 1. Juli 2020 bis zum 30. April 2021 steigen die Entgelte um weitere 2,2 Prozent und die Ausbildungsvergütungen um 3,8 Prozent.
  • Der Entgelttarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten – vom 1. Mai 2019 bis zum 30. April 2021.
  • Zum Einstieg für den Tarifvertrag Demografie wird ein Altersteilzeit-Tarifvertrag abgeschlossen (Erklärungsfrist: 29. April 2019).
  • Das zusätzliche Urlaubsgeld für 2019 erhöht sich auf der Basis des Tarifabschlusses ab 1. Juli 2019.

Die Tarifkommission hat das Tarifergebnis einstimmig angenommen. 
Die IG BAU bedankt sich bei allen aktiven Kolleginnen und Kollegen, die mit ihren Aktionen der Tarif- und Verhandlungskommission zur Seite gestanden haben. Auf diesen erkämpften Tariferfolg können alle stolz sein.